Aktueller Anlass
  Vergangene Anlässe
  Künftige Anlässe
  Jahresprogramm
  Clubpost
  Clubreisen
  Vorstand
  Clubgeschichte
  Statuten
  Kontakt
  Shop
  Links


Oktober 2020
Stammhöck (09.10.)
Holzen ist abgesagt! (24.10.)
M D M D F S S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Jahresprogramm: 2019 | 2020 | 2021 Vergangene Anlässe | Künftige Anlässe

HauteSavoien vom 15. 08. 2020 bis 16. 08. 2020

Zur Haute Savoie-Tour meldeten sich 12 Pesonen an. Es freute mich sehr, dass das Interesse an Ausfahrten mit den meist neuen Afis wieder gestiegen ist. Wir starteten bei der Raststätte Münsingen und nahmen in Zweisimmen noch zwei Kollegen auf. Mit insgesamt 12 Töffs ging es dann Richtung Les Diablerets, Col de la Croix, wo wir auf der Gipfelstation" Les Mazots" unseren ersten Kaffeehalt einlegten. Es erwarteten uns Kaffee und noch halbwarme Gipfeli bei einer wunderbaren Aussicht. Danach fuhren wir weiter Richtung Monthey, Morgins und weiter zum Col du Grand Taillet. Dort machten wir einen kleinen Abstecher in die Höhe zum Aussichtspunkt "Belvédère de Tréchauffé", von wo aus man einen wundervollen Ausblick Richtung Genfersee hat. Das war ein wunderbares Sujet für unser Gruppenbild. Im Anschluss machte Bruno noch ein paar Wheelieversuche mit seiner neuen Afi. Er musste noch austesten, was besser war, Traktionskontrolle ganz aus oder auf niedrigster Stufe.... Danach überquerten wir noch weiter Pässe wie den La Forclaz, Col de Jambaz, Col de l'Ancrenaz und les Lindarets. Weiter über den Col du Ranfolly, Col de Joux Plane um dann zu unseren Nachtlagern in Sallanches und Houche zu fahren. Es war ein langer Tag und alle waren müde. So teilten wir uns auf und jede Gruppe wählte für sich die Art des Nachtessens. Am nächsten Morgen trafen wir und nach einem guten Frühstück, frisch aufgetankt, in Sallanche wieder, um von dort aus ins Skigebiet Vilard sur Doron zu fahren. Weil am Sonntag Maria Himmelfahrt war, waren viele kleine Skiorte gesperrt, wegen Festivitäten und wir mussten einen grossen Umweg fahren um dann aber endlich mit Schotter belohnt zu werden. Von Ugine ging es hinauf zur Auberge de Montagne, Plan Rebord. Dort wurde uns ein gutes Mittagessen serviert und nach dem Kaffee ging es dann wieder weiter. Leider war auch danach wieder eine Umfahrung nötig, da wegen eines Velorennens ein Strassenabschnitt gesperrt war. Aber alles in allem, war es trotzdem eine tolle Route. So ging es also wieder zurück Richtung Martigny, von wo aus wir die alte Militärstrasse (Les Agites) hinauf fuhren und uns dort von einander verabschiedeten. Ein Teil blieb noch zusammen und fuhr mit mir noch ins Gantrischgebiet, wo wir über den Gurnigel fuhren und dort noch unser Abendessen einnahmen. Nachhause ging es dann auf dem schnellsten Weg über die Autobahn. Ich möchte allen ganz herzlich danken. Obwohl nicht alles geklappt hatte, wie geplant, war die Stimmung immer genial und auch unser neues Mitglied, Stefan Kuster, liess sich dadurch nicht davon abhalten, sich im Club definitiv anzumelden. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, welches mit uns diese tollen Erfahrungen teilen möchte. Bis zum nächsten Mal also... liebe Grüsse, Gaby PS: weitere Fotos folgen

Mit dabei waren:
Rancherita, Gaby, Jörg, Beat, Harry, Präsi , rene, Stefan, Werner Sch., Dänu, László und Conny, René,

Zurück